Der Artikel wurde erfolgreich in dein Mietpaket gelegt!

Zum Mietpaket Zur Kasse

Spielzeug
einfach mieten!

Line

Kinderfahrzeuge

Mobilität 1.0 – Kinderfahrzeuge mieten

Sobald Kinder die ersten Schritte machen, geht es ihnen auch schon nicht mehr schnell genug. Sie wollen sich noch schneller von A nach B bewegen. Mit Kinderfahrzeugen, die bei kilenda gemietet werden können, ist das kein Problem mehr. Nützlich sind Gefährten jeglicher Art besonders bei Spaziergängen. Denn für den Kinderwagen sind sie zu groß, für lange Wegstrecken aber noch zu klein bzw. reicht dafür die Kondition noch nicht. Aber alle Eltern, die gleichzeitig Hundehalter sind, kennen das Dilemma. Der Hund will bewegt werden, das Kind hat nur die ersten 100 Meter Spaß daran. Danach könnte es auch schon wieder nach Hause gehen. Abhilfe können kleine Fahrzeuge bieten, die ein schnelles Fortbewegen möglich machen. Daher könnt Ihr hier bei kilenda Kinderfahrzeuge mieten!

Fortbewegung einfach gemacht: Treten statt laufen

Ein Fortbewegungsmittel wäre zum Beispiel das Puky Dreirad Cat 1S, das es in der Farbe rot gibt. Raufsetzen und lostreten – schon ist kein Spaziergang mehr langwierig und anstrengend. Besonders toll ist der Behälter, der über den hinteren Rädern befestigt ist. In ihm können Blätter, Kastanien oder andere tolle Dinge gesammelt werden. Sollte sich mal ein Schatz unter der Erdoberfläche befinden, schafft die angebrachte Schaufel Abhilfe. Das Puky Dreirad ist ein echter Allrounder.

Für alle, die noch nicht soweit ausbalanciert sind, um sich mit Pedalen fortzubewegen, gibt es auch Rutscherfahrzeuge. Das Puky Rutscherfahrzeuge Wutsch ist sowohl für drinnen als auch draußen geeignet. Aufgepasst: Das Puky Rutscherfahrzeug Pukylino ist nur die Anwendung in geschlossenen Räumen geeignet. Das sollte bei der Auswahl berücksichtigt werden. Einem Fahrrad sehr nahe kommen die Laufräder von Puky. Sie haben einen richtigen Fahrradsattel und einen entsprechenden Lenker, nur die Pedalen fehlen noch. Nach den Rutscherfahrzeugen sind die Laufräder der nächste Step vor den Fahrrädern bzw. Dreirädern.

Ebenfalls gleichgewichtsfördernd sind Kinderroller. Dort stehen die Kinder mit einem Bein auf einer Schiene und mit dem anderen sorgen sie für den nötigen Antrieb. Hat der Roller erstmal an Fahrtgeschwindigkeit gewonnen, können beide Beine auf die Schiene gestellt werden. Das verlangt ein hohes Maß an Balance, die damit hervorragend trainiert werden kann.

Der Klassiker: Das Bobby Car

Ein Klassiker, der in keinem Kinderzimmer fehlen darf ist das Bobby Car. Mit den kleinen Autos sind die Kleinsten im Nu mobil. Bereits ab 18 Monaten können die Kleinen sich auf den breiten Sitz setzen und mit Hilfe ihrer Füße damit losdüsen. Und für alle, die viel vorhaben mit ihrem Bobbycar, gibt es bei kilenda auch entsprechende Anhänger zu mieten. Damit steht dem Sammelsurium aus dem Wald nichts mehr im Weg.