Der Artikel wurde erfolgreich in dein Mietpaket gelegt!

Zum Mietpaket Zur Kasse

Spielzeug
einfach mieten!

Line

Puppenhäuser

Puppenhäuser mieten und Puppen ein zuhause geben

Millionen Puppen sind ohne ein Zuhause. Das muss sich ändern! Daher solltest Du jetzt einen Beitrag dazu leisten und Puppenhäuser mieten. Egal ob Einzel- oder ein mehrgeschossiges Haus, hier ist für jede Puppenmama oder Papa das passende dabei. Auch die Art der Einrichtung bestimmst Du allein oder am besten gleich mit Deinem Kind zusammen. So wird allein schon der Bestellprozess zu einem spannenden unternehmen. Und spätestens, wenn das Paket zuhause eintrifft, wirst Du freudenstrahlende Kinderaugen sehen – garantiert. Also, worauf wartest Du noch. Miete Dir jetzt einfach und preiswert ein Puppenhaus bei kilenda und hol Dir den puren Spielespaß zu Dir nach Hause.

Weniger ist mehr

Puppenhäuser werden vorrangig aus Kunststoff oder Holz hergestellt. Sie haben kleine Fenster und Türen, farbenfrohe Wände und können entweder im größeren Maßstab im Kinderzimmer einen festen Standort haben oder auch in der kleineren Variante überall hin transportiert werden. Dabei können und sollten die kleinen Räume ganz nach den eigenen Vorstellungen des Kindes eingerichtet werden. Daher solltest Du immer darauf achten, wenn Du ein Puppenhaus leihen möchtest, dass es noch nicht zu detailreich ausgestattet ist und das Kind die Möglichkeit hat, es nach seinen eigenen Vorstellungen einzurichten. Hier kann es seiner Fantasie freien Lauf lassen und sich damit intensiv beschäftigen.

Geschichtliche Vergangenheit von Puppenhäusern

Puppenhäuser sind schon mehr als 400 Jahre alt. Anfangs bestand der Verwendungszweck vorrangig noch darin, dass reiche Leute ihr Haus im kleinen Format nachbauen ließen, um ihren Reichtum der Gemeinschaft zu zeigen. Erst 1815, zu Beginn des Biedermeiers, wurden Puppenhäuser für Kinder gebaut. So sollten sie spielerisch lernen, wie sie sich im Haushalt verhalten sollen. Dafür wurden die Häuser naturgetreu nachgebildet, um ihnen das “richtige“ Leben so nah wie möglich zu bringen. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts wurden die Ausstattungen der Puppenhäuser weiter ausgebaut. Neben Küchengeräten konnten nun auch kleine Radios und Sofas in die Puppenstuben gestellt werden. So konnten die Kinder ihren Spieltrieb erweitern und sich noch intensiver mit den Puppenhäusern beschäftigen.

Puppenhäuser mieten und Trend folgen

Spielzeug ist in unserer heutigen Zeit sehr schnelllebig. Ständig erscheinen neue Sachen auf dem Markt und die Hersteller teilen dies den Kindern in werbewirksamen Botschaften mit. Diese wollen dann das neue Puppenhaus unbedingt haben. Und da man ihnen nur schwer Wünsche ablehnen kann, ist es praktisch, wenn man sich einfach bei kilenda Puppenhäuser mieten kann. Das spart nicht nur Geld, sondern man bietet seinem Kind immer wieder etwas Neues und bekommt dafür strahlende Kinderaugen geboten.