Magazin

Coole Umstandsmode von mara mea

Coole Umstandsmode? Das gibt es doch gar nicht!

Line

Coole Umstandsmode – dass dies einmal das Thema eines Blogbeitrags sein würde, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht. Aber der Reihe nach: Ich bin schwanger und ich schreibe gern. Das ist schon mal die Grundvoraussetzung dafür, dass ich diese Zeilen verfassen kann. Schwanger zu sein ist für mich eines der schönsten Geschenke überhaupt. Ich genieße die Zeit total und kann es kaum erwarten, dass wir endlich zu dritt sind. Ich fühle mich gerade selbst wieder ein bisschen wie ein Kind: Es gibt dieses eine große Ereignis, dem ich entgegenfiebere und das ich kaum erwarten kann. Früher waren das immer mein Geburtstag und Weihnachten und heute ist es die Geburt meines ersten Kindes. Die Vorfreude ist riesig, und es macht mir großen Spaß, mir die Zwischenzeit mit jeder Menge Vorbereitungen zu vertreiben: Das Kinderzimmer streichen, Möbel aussuchen, die ersten Spielzeuge und Babyklamotten besorgen – einfach toll. Aber auch für mich selbst stehen jetzt Veränderungen an – ich brauche nämlich neue Klamotten!

Kleiderschrank mach Platz, die coole Umstandsmode kommt

Ich habe einen ziemlich großen Kleiderschrank.

Coole Umstandsmode Langarmbluse von Esprit
Beziehungsweise muss es heißen: Wir haben einen großen Kleiderschrank. Allerdings ist mein Freund in Sachen Mode nicht ganz so umtriebig wie ich, daher „besetze“ ich den Großteil des Schranks. Denn ich bin – ich gestehe – schon so ein kleiner Mode-Freak. Ich mag es einfach, neue Klamotten auszuprobieren und meinen Look ab und zu mal zu verändern. Es muss auch nicht immer Designermode sein – kann sich ja auf Dauer keiner leisten. Hauptsache es ist schick. Viel Platz ist also nicht mehr im Schrank, aber jetzt muss alles im wahrsten Sinne des Wortes zusammenrücken. Denn ich brauche Umstandsmode!

Coole Outfits für die Schwangerschaft

Gibt es coole Umstandsmode? Dieser Frage musste ich als allererstes nachgehen, denn mein größter Horror ist es, monatelang in Klamotten rumzulaufen, die so gar nicht nach meinem Geschmack sind. Grobgestrickte Wollpullis, labbrige Jogginghosen, Clogs – Du weißt, was ich meine ... Also habe ich mir meinen Laptop gegriffen und bin einfach mal drauf losgesurft. Und was soll ich sagen? Coole Umstandsmode gibt es tatsächlich – und man muss gar nicht einmal groß danach suchen.
Coole Umstandsmode gemustertes Kleid von Noppies
Das liegt daran, dass mittlerweile wirklich fast jedes mir bekannte Modelabel eine eigene Linie für Schwangere aufgelegt hat. Shirts? Check. Röcke, Chinos, Jumpsuits, Jeans? Check. Es gibt sogar jede Menge tolle Kleider und auch Blazer, falls es mal etwas eleganter oder festlicher zugeht. Große Klasse!

Damit der Kleiderschrank nicht überquillt – Schwangerschaftsmode mieten

Dass ich modisch während der Schwangerschaft keine Abstriche machen muss, freut mich einerseits. Andererseits: Wohin mit den ganzen Klamotten, vor allem nach der Schwangerschaft?
Coole Umstandsmode dunkelblauer Jumpsuit von Noppies
Mein Freund hat mir einigermaßen klar mitgeteilt, dass er den – Zitat – „ohnehin schon erbärmlich kleinen Teil“ seines Schranks bis zum Schluss verteidigen will. Er hätte zu dem Thema aber auch mal recherchiert und eine prima Idee für mich: Statt die ganzen Kleidungsstücke zu kaufen, solle ich sie doch lieber mieten. Bei kilenda ginge das problemlos. Na gut, dachte ich, ist ja vielleicht ganz vernünftig. Wobei mir das mit dem Mieten irgendwie auch nicht ganz geheuer war. Ich hatte gedacht, dass es hier so ähnlich ablaufen würde wie auf einem Flohmarkt oder einem Second-Hand-Laden. Beides mag ich jedoch nicht so wirklich gerne.

Als ich mir die Seite aber näher angeschaut habe, war ich total begeistert. Denn zum einen finde ich hier wirklich aktuelle Mode (anders als meistens auf dem Flohmarkt). Und zum anderen sind viele der Klamotten, die ich mir ausgesucht habe, neu und ungetragen (anders als im Second-Hand-Laden). Also habe ich mich dafür entschieden, kilenda als meinen „Begleiter“ in Sachen Mode durch die Schwangerschaft zu betrachten. Und falls ich doch einmal zu viel bestellen sollte, habe ich das Versprechen meines Freundes, dass ich doch noch ein paar Sachen auf seine Seite auslagern darf. „Aber nur übergangsweise!“ Na klar, mein Schatz ... 😉

 

Line

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nice to know: Das kilenda-Magazin

Unsere kilenda-Redaktion steckt viel Liebe in unser Magazin für Euch. Hole Dir also einen leckeren Kaffee, lehne Dich zurück und lasse Dich von den neuesten Trends in der Mode und beim Spielzeug begeistern. Wir beraten Dich außerdem zu Themen rund um Baby, Kind und Schwangerschaft. Viel Spaß beim Schmökern!