Magazin

Tipps für die Einschulung von kilenda

Ideen für die Schultüte: So wird die Einschulung unvergesslich!

Line

 

Die Einschulung steht vor der Tür, aber die Schultüte ist noch leer? Kein Problem! Wir haben für dich Ideen gesammelt, mit denen die Einschulung deines Kindes garantiert ein voller Erfolg wird.

 

Die Grundausstattung

Es gibt Dinge, die einfach ein Muss für jedes Schulkind sind. Das heißt aber nicht, dass sie deshalb keine schönen Geschenke sein können. Vieles kannst du heutzutage personalisieren lassen und so ganz individuell für dein Kind gestalten.

 

  • Brotbüchse & Trinkflasche/Thermoskanne:
    • Brotbüchsen mit mehreren Abteilen sind besonders praktisch, wenn man verschiedene Snacks einpacken möchte
    • Am liebsten aus Glas oder, wem das zu schwer bzw. gefährlich ist, Edelstahl, denn das ist besser für die Umwelt und euer Kind 🙂
    • Für die Wintermonate ist es immer schön, warmen Tee mit zur Schule zu geben. Thermoskannen mit einem Tassendeckel sind dafür genau richtig.
  • Alles für die Federtasche (meist gibt es auch eine Liste von der Schule, die du abarbeiten kannst):
    • Bunt- und Filzstifte
    • Füller
    • Bleistifte
    • Lineal
    • Radiergummi
    • Schere
    • Klebstoff
  • Hausaufgabenheft
    • Faulenzer-Hefte sind bei den meisten Lehrern nicht gern gesehen.
  • Stundenplan
    • Hier bietet es sich an, die Fächer in den Farben zu hinterlegen, die die Hefter haben. Das hilft deinem Kind beim Ranzen packen.
  • Zeugnismappe
    • Eine gute Zeugnismappe hält ein Leben lang. Achte dann aber darauf, dass du eine mit genug Folien oder eine erweiterbare Mappe nimmst.

 

Spaß am Lernen

Lernen muss nicht langweilig sein. Um deinem Kind das zu zeigen, könntest du eines dieser Geschenke in Betracht ziehen.

 

  • Übungshefte
    • Es gibt viele Hefte für Erstklässler, in denen sie spielerisch Schreiben oder Rechnen lernen können. Dabei werden die Übungen meist in eine Geschichte eingebunden.
    • Wisch-und-weg Bücher sind auch eine tolle Variante!
  • Erstleserbücher
    • Diese gibt es in hunderten Varianten, also ist garantiert etwas dabei, das eure Kinder interessiert. (zum Beispiel von Leserabe)
    • Auch Bücher kann man personalisieren lassen. Dein Kind kann also die Hauptfigur der Geschichte sein. Und welches Kind möchte nicht gern Ritter oder Prinzessin werden? (zum Beispiel Mein Eigenes Buch)
    • Ich mag am liebsten die Art von Büchern, bei der die schweren Wörter durch Bilder ersetzt sind. So kann dein Kind auch komplexere Geschichten relativ früh allein lesen. (zum Beispiel von Bildermaus)
    • Wieso? Weshalb? Warum? hat ein tolles Buch zum Thema Einschulung
  • Lernspiele
    • Hier gibt es diverse Varianten, von denen ich nur einige meiner Lieblinge vorstellen möchte.
    • miniLük hatte ich schon als Kind und kann es nur weiterempfehlen. Dafür gibt es unzählige Aufgabenblöcke und ein Kontrollgerät, in das man die Antworten „einträgt“.
    • Noris Electric basiert auf einem System, bei dem dein Kind zwei zusammengehörende Sachen mit Kabeln verbindet. Ist die Antwort richtig, blinkt eine Lampe auf. (Alles natürlich ungefährlich!)
    • Tiptoi bietet viele Lernhefte an. Wenn dein Kind schon einen Tiptoi hat, ist es vielleicht Zeit für ein neues Buch.
    • Wortmemory
    • Halligalli
    • und noch vieles mehr

 

Coole weitere Ideen

Du suchst noch etwas, das nicht direkt mit Schule oder Lernen zu tun hat? Hier sind ein paar Vorschläge.

 

  • Armbanduhr
    • Viele Armbanduhren sehen nicht nur stylish aus, sondern helfen deinem Kind auch noch dabei, die Uhrzeit zu lernen. (zum Beispiel von Kiddus oder Flik Flak)
  • Wecker
    • Früh morgens aufstehen kann schon eine Qual sein. Wie wäre es also mit einem coolen Wecker, der z.B. mit Musik das Aufwachen viel einfacher macht?
  • Erinnerungsalbum
    • Eintragbücher wie „Mein erster Schultag“ oder „mein erstes Schuljahr“ sind eine schöne Erinnerung und bereiten viel Freunde, wenn dein Kind es nach Jahren wieder anschaut. (Toll ist es auch, das Buch nach dem Ausfüllen weg zu legen und zur Jugendweihe oder dem 18. Geburtstag als Teil einer Erinnerungskiste zu schenken.)
  • Freundebuch
    • Wie das Erinnerungsalbum bereitet auch das Freundebuch sehr viel Spaß, wenn dein Kind es nach Jahren wieder anschaut.

 

Kleinigkeiten

Die Schultüte ist noch nicht ganz voll, das Budget hingegen schon fast leer? Für diese Geschenke brauchst du nicht viel Geld auszugeben und trotzdem ist die Freude garantiert.

 

  • Sticker oder Abziehtattoos
    • Gibt es in allen Farben und Formen, da ist für jeden was dabei.
    • Wenn es etwas Besonderes sein soll: 3D Sticker sind supercool, genauso wie alles mit Glitzer oder etwas, das im Dunkeln leuchtet.
  • Seifenblasen
    • ein Klassiker
  • Süßigkeiten
    • ein Muss
  • Anhänger für Ranzen oder Schlüssel
    • Am besten mit dem Namen deines Kindes, das beugt vor allem Verwechslungen vor, falls es den gleichen Ranzen wie ein anderes Kind hat.
    • Ein Schlüsselband zum um den Hals hängen ist auch praktisch.
  • Kreide
    • macht einfach Spaß
  • Ein kleines Portemonnaie
    • Besonders gut, wenn dein Kind einmal Geld mit zur Schule nehmen muss.

 

Jetzt, da die Schultüte voll ist, stellt sich natürlich die wichtigste Frage – was kommt oben drauf? Gewöhnlich ist es ein Kuscheltier, aber eine schöne Idee ist es auch, einen Sorgenfresser zu schenken, der deinem Kind in der Eingewöhnungsphase zusätzlich zur Seite stehen kann.

Line

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nice to know: Das kilenda-Magazin

Unsere kilenda-Redaktion steckt viel Liebe in unser Magazin für Euch. Hole Dir also einen leckeren Kaffee, lehne Dich zurück und lasse Dich von den neuesten Trends in der Mode und beim Spielzeug begeistern. Wir beraten Dich außerdem zu Themen rund um Baby, Kind und Schwangerschaft. Viel Spaß beim Schmökern!