Magazin

Umstandsmode im Business Outfit von Bellybutton

Umstandsmode im Business: Adrett durch die Schwangerschaft

Line

Berufskleidung gibt es ja in vielen Bereichen – von Feuerwehr und Polizei über Koch und Bäcker bis hin zur Flugzeug-Crew. Das sind dann meistens „offizielle“ Outfits, die man entweder vom Arbeitgeber oder in Spezialgeschäften bekommt.

Umstandsmode im Business Elegantes Kleid von Bellybutton
Aber auch anderswo herrscht ein bestimmter Kleidungskodex, der zwar nicht die Kleidungsstücke im Einzelnen vorgibt, sehr wohl aber die Richtung. Zum Beispiel ist das in einer Bank der Fall, wo man viel Kontakt mit Kunden hat und entsprechend „ordentlich“ auftritt. Ich arbeite als Kundenberaterin in einer Bank, mittlerweile schon im achten Jahr, und erscheine demzufolge regelmäßig mit Rock, Bluse und schicken Schuhen zur Arbeit. Tatsächlich ist es so, dass ich zu Hause auch zwei getrennte Kleiderschränke habe – einen für den Beruf und einen fürs Private. Rein optisch unterscheiden sich die beiden ziemlich stark, denn privat kleide ich mich zum Ausgleich sehr gerne mal etwas legerer. Und nun müssen beide Kleiderschränke zeitnah aufgefüllt werden – ich bekomme nämlich ein Baby. Es ist also an der Zeit, sich mit dem Thema Umstandsmode auseinanderzusetzen.

Umstandsmode fürs Business: Gibt es das überhaupt?

Ich bin schon davon ausgegangen, dass es im Jahr 2017 ein vielfältiges Mode-Sortiment für schwangere Frauen gibt. Schöne T-Shirts und Tops, bequeme Jeans und flotte Pullis sollten also kein Problem sein. Aber wie sieht das Ganze eigentlich für den Geschäftsbereich aus? Gibt es Marken oder Geschäfte, die sich dem Thema "Umstandsmode fürs Business" gewidmet haben? Ich war im Grunde genommen ganz schön skeptisch und begann zunächst einmal mit einer schnellen Internetrecherche. Ziemlich schnell hat sich dabei herausgestellt, dass diese Skepsis unbegründet war. Denn auch für formelle Anlässe oder eben für Berufe, die einen eleganten Kleidungsstil erfordern, gibt es eine große Auswahl, die sogar unterschiedliche Geschmäcker bedient.

Schick ins Büro, auch während der Schwangerschaft

Ob Blazer, Rock oder Kleid, ob Slim-Line-Hose, Bundfaltenhose oder Chino – es gibt für werdende Mütter so viele schicke Teile, dass ich mich gar nicht entscheiden konnte, was ich nehmen soll.

Umstandsmode im Business weiße Bluse von Esprit
Also habe ich es einfach so gemacht, wie sonst auch immer. Ich habe immer eine gewisse „Grundausstattung“ an dunklen Farben in meinem Kleiderschrank: dunkelblau, ein dunkles Grau und manchmal auch schwarz. Mit diesen Farben liege ich eigentlich immer richtig und meistens trage ich dazu eine schlichte weiße Bluse. Darüber hinaus brauche ich aber auch im Beruf immer ein bisschen Abwechslung bei meinen Outfits. Daher schaue ich immer, welche Farben in der jeweiligen Saison gerade angesagt sind. So sieht man mich also ab und zu auch mal im knallroten Hosenanzug oder im gelben Kostüm. Gerade wenn es draußen etwas trister ist, macht es mir Spaß, mit meinen Klamotten bewusst einen Gegenpunkt zu setzen. Während der Schwangerschaft sollte man meiner Meinung nach allerdings darauf achten, dass man es mit knalligen Farben nicht übertreibt. Denn das sieht für mein Empfinden nicht immer gut aus. Aber das ist sicherlich auch ein Stück weit Geschmackssache.

Wohin mit der Kleidung nach der Schwangerschaft?

In der Schwangerschaft bin ich quasi dazu „gezwungen“ ist, mich gleich doppelt neu mit Kleidungsstücken einzudecken.

Umstandsmode im Business gemusterter Bleistift-Rock von NoppiesFür die Bank brauche ich neue Kleidung und fürs Private natürlich ebenfalls. Das kann also recht schnell eine kostspielige Angelegenheit werden. Im Normalfall achte ich nicht zu stark auf mein Budget, denn ich denke, man sollte sich selbst öfter mal etwas gönnen. Aber bei der Umstandsmode habe ich mich schon gefragt, ob sich die Investitionen lohnen. Denn was macht man denn mit der Garderobe, wenn die Schwangerschaft vorbei ist? Was, wenn all die schönen Sachen nicht mehr passen? Zum Glück bin ich auf kilenda gestoßen und damit auf die Möglichkeit, zumindest einen Teil der Anziehsachen zu mieten statt zu kaufen. Ich finde diesen Service nicht nur sehr praktisch, sondern auch unter Umweltaspekten sehr gelungen. Aus diesem Grund eine klare Empfehlung meinerseits!

 

Line

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nice to know: Das kilenda-Magazin

Unsere kilenda-Redaktion steckt viel Liebe in unser Magazin für Euch. Hole Dir also einen leckeren Kaffee, lehne Dich zurück und lasse Dich von den neuesten Trends in der Mode und beim Spielzeug begeistern. Wir beraten Dich außerdem zu Themen rund um Baby, Kind und Schwangerschaft. Viel Spaß beim Schmökern!