Magazin

kilenda verändert die Welt

Wie kilenda wirklich die Welt verändert

Line

Vielleicht hast Du es schon mal von anderen Unternehmen gehört: "Unser Produkt rettet die Welt!" Oft fragt man sich aber, ob das wirklich stimmt. Naja, man kann es nur schwer beurteilen. Bei kilenda ist es aber tatsächlich so. Warum? Das erfährst Du in diesem Magazinbeitrag.

kilenda: Besser als kaufen

kilenda verändert das konventionelle Konsumverhalten und spart dabei Unmengen von Ressourcen ein. Es ist besser als kaufen, gut für die Umwelt und revolutioniert die Wirtschaft.

Kinder sind das Wertvollste, was unsere Gesellschaft hat - deshalb haben sie nur das Beste verdient. Doch das muss weder teuer sein, noch ein aus allen Nähten platzendes Kinderzimmer bedeuten. Es ist für die gesamte Familie die perfekte Lösung, wenn Dinge wie Kleidung, Spielzeug oder Ausstattung nur für den Zeitraum genutzt werden, in dem man sie auch wirklich braucht. Das Tolle daran: Der Nachwuchs ist immer perfekt ausgestattet, ohne dass Eltern Unmengen an Geld dafür ausgeben müssen. Zusätzlich erspart das Mieten den Stress, zu kleine Kinderkleidung oder langweilig gewordenes Spielzeug mühevoll auf Babybörsen und Flohmärkten zu verkaufen.

kilenda: Gut für die Umwelt

Das Mieten hilft nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch der Umwelt. Jedes Kleidungsstück oder Spielzeug, was erneut vermietet wird, spart wertvolle Ressourcen ein. Ein Beispiel: Die Produktion eines Kinder T-Shirts verursacht einen CO2 Ausstoß von 3,1 kg und verbraucht 6300l Wasser. Das ist sehr viel. Gemessen am CO2 Ausstoß ist die Textilindustrie die zweitschmutzigste Industrie der Welt. Nur die Ölindustrie verbraucht mehr CO2. Nach drei Monaten passt das Kindershirt in der Regel nicht mehr. Danach muss es, verstaut in einem Karton, auf seine langersehnte Wiedernutzung warten. Doch meist wird das Shirt einfach vergessen und schließlich aussortiert, weil der Platz knapp wird. Was für eine Verschwendung! Die Vermietung von Kindersachen löst das Problem, denn es schenkt einem T-Shirt ein langes und erfülltes Leben. Da schon viele Mamas und Papas bei kilenda Kindersachen mieten, konnten wir gemeinsam im letzten Jahr rund 327 Millionen Liter Wasser und 169 Tonnen CO2 einsparen. Das ist großartig, aber wir wollen noch mehr bewegen. Und die Rechnung ist da ganz einfach: Je größer die kilenda-Community wird, desto besser geht es unserer Umwelt.

kilenda: Revolutioniert die Wirtschaft

Das Geschäftsmodel von kilenda ist ein Paradebeispiel dafür, wie Unternehmen die großen Probleme der Menschheit lösen können, denn es löst einen alten Konflikt der Konsumgesellschaft. Bisher ist es so, dass Unternehmen nur profitabel sein können, wenn Kunden immer neue Produkte kaufen. Updates, neue Modelle, Facelifts, neue Kollektionen und eine eine immer geringere Produktlebensdauer sind die Folge. Jeder kennt das nervige Gefühl, dass das vor zwei Jahren gekaufte Produkt scheinbar genau nach Ablauf der Garantiezeit den Geist aufgibt und man gezwungenermaßen das neuere Modell kaufen muss. Dass diese Form von Konsum schlecht für unseren Planeten ist, weiß jeder. Aber was soll man als Konsument anderes tun?

mit kilenda die Welt verändern

Das Vermietmodell macht profitables Wirtschaften und den Schutz der Umwelt endlich vereinbar. Mit jedem Produkt, was länger hält, lässt sich auch weiteres Geld verdienen. Dadurch werden weniger Produkte hergestellt, welche jedoch dafür eine hohe Qualität und lange Lebensdauer haben. Das schont wertvolle Ressourcen. Genial, oder?

Du möchtest mehr über die Geschichte und die Menschen hinter kilenda erfahren? Dann kommst du hier zur Über-uns Seite.

Line

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nice to know: Das kilenda-Magazin

Unsere kilenda-Redaktion steckt viel Liebe in unser Magazin für Euch. Hole Dir also einen leckeren Kaffee, lehne Dich zurück und lasse Dich von den neuesten Trends in der Mode und beim Spielzeug begeistern. Wir beraten Dich außerdem zu Themen rund um Baby, Kind und Schwangerschaft. Viel Spaß beim Schmökern!